3. Kölner Freiwilligentag

-Die Stadt Köln am 2.9.2005 zu Gast im girlspace-

Freitag morgen 9:00 Uhr: fünf Mitarbeiter der Stadt Köln kommen voller Tatendrang in das Internet-Café girlspace in den Gemeinderäumen der Christuskirche am Stadtgarten. Es gibt viel zu tun! Schnellere Hardware, die im Vorfeld privat gespendet wurde, soll nun in die älteren Rechner des girlspace eingebaut werden. Das Netzwerk soll neu konfiguriert und an die Bedürfnisse des Internet-Cafés für Mädchen und junge Frauen angepasst werden.
Emsiges Treiben herrscht, als die Bürgermeisterin Frau Scho-Antwerpes dem girlspace einen Besuch abstattet. Es gibt viel zu besprechen und Frau Scho-Antwerpes zeigt sich sehr interessiert an den vielfältigen Angeboten des Internet-Cafés. Die Arbeit mit Frauen aus der ganzen Welt und aktuelle Projekte wie Raus aus dem Haus oder "girlspace mobil" sind hier Thema. Nach einem gemeinsamen Mittagessen, das von den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des girlspace zubereitet wurde, geht es wieder an das Netzwerk, das langsam Gestalt annimmt. Gegen Abend ist alles geschafft! Die neuen Rechner surren, das Netzwerk funktioniert einwandfrei - so hatten es sich die Mitarbeiterinnen des girlspace mit ihrer Leiterin Nina Rauprich gewünscht.

Den Mitarbeitern der Stadt Köln hat es soviel Spass gemacht, dass sie sich auch noch über den Freiwilligentag hinaus ehrenamtlich im girlspace engagieren möchten. Ein herzliches Dankeschön geht an die Mitarbeiter der Stadt Köln, Frau Scho-Antwerpes und das Team der Kölner Freiwilligenagentur.